Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Pallladium: Hier kommen Edelmetallfans voll auf ihre Kosten

20.02.2020  |  Marko Strehk
Der Palladiumpreis drehte in den vergangenen Tagen deutlich auf. Das Edelmetall verließ ein Konsolidierungsdreieck regelkonform zur Oberseite und ließ anschließend auch die Widerstände bei 2.496 und 2.581 USD hinter sich.


Charttechnischer Ausblick:

Aus technischer Sicht hat sich folglich nichts verändert. Palladium ist das stärkste der vier Edelmetalle. Da die Party hier aber bereits auf Hochtouren läuft, sollte man den ein oder anderen Kater einkalkulieren. Technisch gesprochen könnte das einer Pullback-Bewegung an die Ausbruchsmarke bei 2.581 USD gleichkommen. Von dort aus wäre eine Rallyfortsetzung in Richtung 3.000 USD möglich. Unterhalb von 2.581 USD wirken 2.496 USD als Support. Ein Anstieg über 2.840 USD würde indes den direkten Weg auf 3.000 USD wahrscheinlicher werden lassen.

Open in new window

© Bastian Galuschka

Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"