Suche
 

OUB: Gold soll sich in den kommenden Quartalen deutlich erholen

02.04.2020  |  Redaktion
Eine deutliche Golderholung stehe kurz bevor, da der Goldpreis bereit zu sein scheint, aufgrund massiver geldpolitischer Stimuli weltweit sowie noch nie dagewesener Fiskalpolitik zu steigen, so meint die United Overseas Bank (OUB) laut Kitco News.

"Wir prognostizieren für Gold, dass es sich in den kommenden Quartal erholen und auf 1.650 Dollar in Q2 2020, in Q3 2020 auf 1.700, in Q4 2020 auf 1.750 und im ersten Quartal 2021 auf 1.800 Dollar steigen wird", so leitender Marktstratege der Bank Heng Koon.

Eine weltweite Rezession sei im Vormarsch, die letztlich Zahlungsausfallrisiken verursachen und die Nachfrage nach dem gelben Edelmetall steigen lassen wird, indem der Status des Goldes als sicherer Hafen bestärkt wird.

"Wir erwarten, dass sich Gold in den kommenden Quartal deutlich erholen wird… Die meisten weltweiten Zentralbanken haben die Zinsen nicht nur nahe Null befördert, sondern haben auch große Programme zur quantitativen Lockerung begonnen. Diese deutlichen Anreize bedeuten Gutes für Gold und werden sich als dessen Brennholz erweisen, sobald die US-Dollarflucht in Q2 abflaut", so Heng.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"