Suche
 

Lawrie Williams warnt vor deutlichem Preisrückgang bei Silber

17.02.2020  |  Redaktion
Lawrie Williams, der Silber in der Vergangenheit oft als das vielleicht beste Edelmetallinvestment beworben hat, mahnt auf SharpsPixley.com bezüglich des weißen Metalls aktuell zur Vorsicht.

Dem Londoner Autor zufolge ist die Performance von Silber zuletzt deutlich hinter der von Gold zurückgeblieben und das Gold-Silber-Verhältnis hat sich auf 89:1 erhöht, anstatt - wie oft prognostiziert - zu sinken.

Diese Underperformance und seine aktuelle Zurückhaltung begründet Williams mit den folgenden Gründen: Erstens werde immer offensichtlicher, dass Silber in Wirklichkeit kein monetäres Metall mehr sei und daher einige der Anlageeigenschaften von Gold als sicherer Hafen fehlen. Zweitens sei ein Aktiencrash als Teil einer globalen Rezession, ausgelöst durch die Ausbreitung des Coronavirus, zu erwarten.

Angesichts einer starken Beeinträchtigung der chinesischen Wirtschaft durch die Corona-Krise könnte zudem die industrielle Silbernachfrage einbrechen. Darüber hinaus erinnert Williams an den Zusammenbruch der Aktienmärkte im Jahr 2008. Damals seien auch die Edelmetalle eingebrochen, besonders Silber, welches 50% seines Werts einbüßte.

Da die Aktienmärkte sich laut dem Autor aktuell wieder in einer enormen Blase befinden und ein durch Corona ausgelöster Marktcrash prozentual deutlich schlimmer ausfallen könnte als 2008, bestehe für den Silbermarkt ein Risiko, diesmal um mehr als 50% zu fallen. Einige Analysten glauben laut Williams, dass Silber im Fall eines schweren Aktienmarktcrashs auf 8 USD oder darunter einbrechen könnte. Dies wäre zwar eine ausgezeichnete Kaufgelegenheit, aber schmerzhaft für die aktuellen Silberanleger.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"